Transporter
mieten

free mobility
teilen

FREE MOBILITY #16

magdas Hotel

 

Der Weg

ist das

Ziel

magdas Hotel

magdas-hotel.at

magdas Hotel ist ein Social Business, das auf Kooperation, bestehenden Ressourcen und einer gesellschaftlichen Vision aufbaut. Flüchtlinge, Freiwillige und Profis aus der Hotellerie entwickeln aus einem ehemaligen Pflegeheim am Wiener Prater ein Grand Budget Hotel. Unter Verwendung bestehender Ressourcen und Spenden wird in einem Upcycling-Prozess ein lebendiger, zeitgemäßer Begegnungsort für Flüchtlinge, StudentInnen und TouristInnen aus aller Welt geschaffen.

Die Caritas Wien entwickelte eine Social Business Idee mit den Initiatoren Clemens Foschi und Michael Kleinbichler vor über zwei Jahren. Ein ehemaliges Seniorenheim wurde umgebaut und redesigned, die Einrichtung ist urban-cool im Upcycling-Stil gehalten. Das Hotel bietet 78 Zimmer mit vielen charmanten Services wie Radverleih, Co-Workingspace, Bibliothek und Garten-Cafe. Um Menschen aus den verschiedensten Kulturen, mit mehreren Sprachkenntnissen auf einen Nenner zu bringen: was eignet sich besser als die internationale Hotellerie?

"Social Business als offenes, modernes Hotelkonzept ist in Wien angekommen."

Ariane ist Sales & Marketing Managerin, 28 Jahre und hat anfangs Anglistik studiert. In einer kalten Winternacht überlegte sie nach Griechenland zu gehen um in die Tourismusbranche umzusatteln - daraufhin studierte Ariane Tourismus und Freizeitwirtschaft sowie BWI in Innsbruck, Salzburg und Istanbul. Alle Führungspositionen kommen aus der Hotellerie und Gastronomie. Kim ist Food & Beverages Assistant und kümmert sich um Getränke und Gastronomie in magdas Salon und Cafe. Moni ist an der Rezeption, kümmert sich um den CheckIn und begrüsst die Gäste beim Empfang.

 

"Es gibt sehr flache Hierarchien und die Leute unterstützen sich gegenseitig. Unsere Mitarbeiter kommen aus 16 verschiedenen Nationen und sprechen 24 verschiedene Sprachen. Angefangen bei unserem Hotel Manager Sebastiaan de Vos aus den Niederlanden sowie Marokko, Nigeria oder Guinea-Bissau - unsere Mitarbeiter kommen aus der ganzen Welt."

"Hier funktioniert der Austausch und das miteinander Arbeiten um sich gegenseitig zu unterstützen."

Eine charmante, offene Atmosphäre und ein modernes Konzept schaffen Herzlichkeit und Verbundenheit. Tagsüber gibt es Yogamatten, Picknickkörbe oder Tablets zum Ausborgen. Dass man sich im Salon, im Cafe der großen, offenen Lounge oder im Garten auch für Veranstaltungen, Märkte oder auch Strickkränzchen einmieten oder einfach nur andere Kulturen kennenlernen kann, muss fast nicht mehr gesagt werden. Es ist für Wiener, Österreicher, Touristen, Mitarbeiter gleichermaßen geöffnet - Freitags gibt es eine DJ Line um ins Wochenende hineinzutanzen. Seine Gäste bewegen wir zum Flughafen, als Ausflug oder Personentransport durch die Stadt. Social Business als offenes, modernes Hotelkonzept ist in Wien angekommen. Gemeinsam mit magdas Hotel bewegen wir die Stadt!

 

 

magdas Hotel in Kooperation mit share me!

Free Mobility Stories